• Startseite
  • News
  • Aktuelles
  • Blog
  • Leichtathletik:5 x Edelmetall bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Leichtathletik:5 x Edelmetall bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Einmal Gold, einmal Silber und gleich dreimal Bronze gewannen die Athleten und Athletinnen des SCC Berlin bei den Deutschen Jugend-Hallen-und Winterwurfmeisterschaften am 16./17.2.2013 in Halle/Saale.

julieGold gewann souverän Julie Hartig mit 52,92m (neuer PB) im Diskuswurf der weiblichen U20. Mit über 2,50m Vorsprung ließ sie der Konkurrenz keine Chance und bestätigte damit ihre gute Winterform. Damit steigerte sie ihre Bestleistung aus 2012 um mehr als vier Meter ! Glückwunsch an Julie und ihren Trainer Steffen Reumann.

Silber gewann Marcel Jastrzembski über 60m Hürden. In einem spannenden Finale setzte er sich in neuer persönlicher Bestzeit von 8,04 s. durch und gewann die Vizemeisterschaft. Bereits im Vorlauf konnte er seine Bestleistung um 9/100 verbessern und legte noch mal 5/100 drauf. Eine tolle Steigerung und der verdiente Lohn mit Silber ! Auf diese Medaille kann auch sein Trainer Sven Buggel stehr stolz sein.


Eine Bronzemedaille gewann ebenfalls eine Diskuswerferin - Jennifer Prestel machte es aber spannend. Erst im letzten Versuch konterte sie die Konkurrenz aus, stellt ebenfalls eine neue persönliche Bestweite mit 41,76 m auf und schnappte sich die bronzene Medaille. Auch Jenni verbesserte ihre Bestleistung aus dem Jahr 2012 um fast 2 Meter - eine tolle Entwicklung ! Das Kompliment gilt auch ihrem Trainer Steffen Reumann.

Ebenfalls Bronze gewann Carmen Maske. Über die 200m lief sie 24,46 s. und steigerte ihre Bestleistung noch einmal um 10/100. Der Verzicht auf die 60m zu Gunsten der 200m sowie die 4x200m-Staffel hat sich somit voll ausgezahlt und über 60m kann sie sich bei den Deutschen Meisteschaften der Erwachsenen noch einmal präsentieren. Glückwunsch an Carmen und ihren Trainer Sven Buggel.

Und auch die Staffel-Mädels Carmen Maske, Paula Ludwig, Noelya Schonig & Laura Thomsen gewinnen die Bronzemedaille. In 1:40,41 min. (Saisonbestleistung) erkämpfen sie Edelmetall. Ein toller Abschluß der Meisterschaften - Glückwunsch auch an die Staffelverantwortlichen Carsten Köhrbrück & Sven Buggel.

Auf einem sehr guten - leider aber undankbaren Platz 4 - landete Tim Ramdane Cherif über 1500m in 3:58,50 min. Bei den NDM lief er noch 4:00,79 min. und steigerte sich somit um gut 2 sek. Und auch die Staffel-Jungs über 4x200m (Markus M. Bensing, Marcel Jastrzembski, Evgeni Azraov & Nico M. Leistner) errangen Platz 4 in 1:29,79 min. (Saison-Bestleistung). Hätten Sie das A-Finale im Vorlauf erreicht, hätte die Zeit sogar für Bronze gereicht, aber leider liefen sie in den Vorläufen nur die fünfbeste Zeit.

Platz 5 im Weitsprung geht an Helen Stramm. Bei ihren ersten Deutschen Jugendmeisterschaften sprang sie 5,78m und kann zufrieden sein. Pia Prosch erreichte das Finale im Weitsprung mit 5,51 m leider nicht und belegte Platz 12.

Auf Platz 6 finishte Noelya Schonig über 400m in 56,79 s. Nach ihrem Umstieg auf die 400m die tolle Leistung und eine Steigerung ihre Leistung von den NDM um 61/100.

Über 800m erreichte Sebastian Fischbach in 2:00,85 min. Platz 8 und auch die 3x1000m-Staffel der Männer mit Robin Kresinszky, Benjamin Schalanda & Hannes Liebach belegte Platz 8 in 7:28,09 mn.

Platz 12 im Kugelstoßen für Julie Hartwig mit 12,44 m.