• Startseite
  • News
  • Aktuelles
  • Blog
  • Eismärchen 2014: „Eine super gelungene Veranstaltung!“

Eismärchen 2014: „Eine super gelungene Veranstaltung!“

IMG 8139 M. Liebers Caroline MeyBelle und Biest, Foto: Hella HöppnerKnapp 10.000 Zuschauer verfolgten in diesem Jahr an den ersten beiden Adventswochenenden im Erika-Hess-Eisstadion das mittlerweile traditionelle Eismärchen Berlin. Eine Veranstaltung, die von allen sieben Berliner Eiskunstlaufvereinen gemeinschaftlich auf die Beine gestellt wurde. 180 Darsteller verzauberten die zahlreichen kleinen und großen Besucher mit ihrer Darbietung zu „Die Schöne und das Biest".

Vor einem Jahr stand eines bereits fest. Das diesjährige Eismärchen trägt den Titel – Die Schöne und das Biest. Seitdem liefen die Vorbereitungen aller Beteiligten auf Hochtouren. Unter der Leitung von Sabrina Mehler, der 2. Vorsitzenden der SCC Eiskunstlaufabteilung, und Dirk von Loesch, ebenfalls vom SCC Eiskunstlauf, wurden das Drehbuch ausgearbeitet, die Musik ausgewählt, die Rollen vergeben und bis ins letzte Detail geprobt sowie die Requisiten hergestellt. „Ein ganz besonderer Dank geht dabei an alle fleißigen Helfer, die in mühevoller Handarbeit jedes einzelne Kostüm erstellt haben.", so Martina Heiland, 1. Vorsitzende vom SCC Berlin Eiskunstlauf.

Knapp 45 Eisläuferinnen und –läufer des SCC waren an dem märchenhaften Spektakel beteiligt. Allen voran Clemens Brummer, der in der Rolle des Vaters zu sehen war. Gemeinsam mit seinen beiden Hauptdarstellerkollegen Caroline Mey (Belle) und Martin Liebers (Biest), war er an dem Großteil der Szenen beteilig. Für einen besonderen Moment und ein Raunen im Publikum sorgten allerdings die jüngsten Teilnehmer, die als Mäuse, Hasen sowie Wald- und Meeresbewohner verkleidet über das Eis huschten.

Für ein weiteres Highlight sorgte Nina von Möllendorff. Die Berliner Sängerin, die regelmäßig in der Komischen Oper Berlin zu hören ist, sorgte mit ihren zwei Auftritten auf dem Eis für eine echte Gänsehautatmosphäre im Publikum. Alles in allem war es „Eine super gelungene Veranstaltung! Sportlich, kulturell und fürs Familienleben. Es war für alle was dabei.", freute sich Martina Heiland.

Im Dezember 2015 feiert das Eismärchen Berlin sein dreißigjähriges Bestehen. Als Jubiläumsmärchen wird „Schneewittchen und die 7 Zwerge" aufgeführt. Soviel kann schon einmal verraten werden. Tickets und Informationen zur Veranstaltung gibt es ab dem 1. Oktober 2015 unter www.eismärchen-berlin.de.

Bis dahin wünscht das gesamte Team vom SCC Eiskunstlauf ein besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch sowie ein gesundes neues Jahr und hofft Sie im nächsten Jahr alle wieder begrüßen zu dürfen, wenn es heißt: Es war(en) einmal...Schneewittchen und die 7 Zwerge auf dem Eis!