• Startseite
  • News
  • Aktuelles
  • Blog
  • American Football: Nationalspieler Mario Nowak wird ein Rebel

American Football: Nationalspieler Mario Nowak wird ein Rebel

Mario Nowak 1Mario Nowak wird den Dress der Berlin Rebels auftragen. Foto: Michael Hundt"Here comes the Boom". Die jüngste Verpflichtung der Berlin Rebels ist keine geringere als die von Mario Nowak. Der amtierende Europameister und Eurobowl Gewinner wird in der GFL Saison 2015 für die Berlin Rebels spielen. Der Middle Linebacker ist auf seiner Position ein Ausnahmespieler der keinen Vergleich scheuen muss.

Seit 1999 spielt Mario Nowak American Football. Seine Laufbahn beginnt beim Lokalrivalen der Berlin Rebels, den Adlern. Dort geht er geradezu auf Titeljagd. 2004 wird der Berliner zum ersten Mal deutscher Meister, 2008 gewinnt er mit den Adlern den EFAF Cup, 2009 folgt die zweite deutsche Meisterschaft. Im Jahr 2010 gewinnt er den Eurobowl und wird mit der deutschen Nationalmannschaft Europameister. Diesen Doppelerfolg wiederholt Mario Nowak in der vergangen Saison nochmal. Bleibt die Frage, was kann für einen so unglaublich erfolgreichen Spieler das Ziel in der anstehenden Saison im neuen Verein sein?

"Mein Ziel mit den Rebels ist es eine erfolgreiche Saison zu haben und die Playoffs zu machen. Ich hoffe, dass ich mit meiner Erfahrung dazu meinen Beitrag leisten kann." gibt sich Mario Nowak bescheiden. Dies wäre nebenbei erwähnt der größte Erfolg der Charlottenburg Footballer, welche bisher noch keine Playoffteilnahme verbuchen können. Die Rebels sind sehr euphorisch über die Verpflichtung des Captains der deutschen Football Nationalmannschaft. "Mario Nowak im Team zu haben ist unglaublich. Ich hatte das Glück mit ihm in der Nationalmannschaft gemeinsam trainieren und spielen zu können. Ich denke jede Mannschaft würde sich über einen Spieler wie ihn freuen. Er ist eine Bereicherung und viele Spieler können von ihm lernen. Charakterlich und sportlich ein 1-A-Spieler." Freut sich Baris Atakan. Wir heißen den Zugang Mario Nowak herzlich willkommen bei den Berlin Rebels.

Quelle: Berlin Rebels