• Startseite
  • News
  • Aktuelles
  • Blog
  • American Football: Liga gewonnen! Rebels II siegen auch in Chemnitz

American Football: Liga gewonnen! Rebels II siegen auch in Chemnitz

  • Berlin Rebels

Rebels II Chemnitz 2015Einer der Erfolgsfaktoren ist Quaterback Ben Hermann - Foto Hella TimmichEs ist passiert. Nur drei Jahre nach der Gründung der zweiten Männermannschaft bei den Berlin Rebels, hat das Team um HC Leeroy Foster mit einem 24:13 Sieg (3:6/7:7/14:0/0:0) in Chemnitz den sportlichen Aufstieg in die Regionalliga geschafft, und das bereits drei Spieltage vor Abschluss der Saison. Die Berliner behalten mit dem 9. Sieg im 9. Spiel auch weiterhin ihre weisse Weste.

Stürmisch wurde unsere Zweite in Chemnitz empfangen, jedoch nur vom Wetter, welches sich bis zum Kickoff dann besserte. Vor eine würdigen Kulisse begannen die Gastgeber mit dem Angriff mussten sich jedoch vom Angriffsrecht bald wieder trennen. Die Rebels machten es etwas besser. Ein Touchdown konnte jedoch noch nicht erzielt werden. Ben Hermann erzielte per Fieldgoal die 3:0 Führung. Die Chemnitzer, die rechnerisch das einzige Team waren das unseren Rebels noch gefährlich werden konnte, konnte jedoch auch noch im ersten Spielviertel für Punkte sorgen. Der erlaufene Touchdown der Chemnitzer wurde aber nicht durch den Extrapunkt gekrönt. Dieser konnte von Brian Warney geblockt werden und so führten die Chemnitz mit 6:3 als es in das zweite Spielviertel ging.

Dann zeigte sich wie gefährlich der Passangriff unserer GFL-Reserve ist. Ben Hermann konnte sein Lieblingsziel, Wide Receiver Devin Müller, tief über die Mitte anspielen. Letzterer zog seinen Verteidigern davon uns sorgte für den ersten Touchdown der Rebels an diesem Tag (PAT B. Hermann). Die Sachsen wehrten sich jedoch weiter mit allen Mitteln und gingen noch vor der Halbzeit durch einen weiteren "rushing" Tochdown mit 13:10 (PAT erfolgreich) in Führung. Was auch immer die Coaches in der Halbzeit ihren Schützlingen mitgaben, zeigte Wirkung.

Erst sorgte das Duo Hermann-Müller mit einem weiteren Touchdownpass für die erneute Führung unserer Rebels II - 17:13 (PAT B. Hermann). Dann war es Cornerback Andre Saalfrank, der mit einer Interception (bereits die 21. Interception der Rebels II Defense in dieser Saison) in der eigenen Endzone, die Angriffsbemühungen der Crusaders unterbinden konnte. Im dritten Spielviertel machte unsere Zweite den Sieg dann auch perfekt. Diesmal bediente Quaterback Ben Hermann, der ein beeindruckende Saison spielt, Wide Receiver Pablo Hain zum 24:13 (PAT B. Hermann).

Im vierten Spielabschnitt konnten sich die Chemnitzer zwar nochmal bis kurz vor die Endzone der Rebels arbeiten, doch ein Fumbel der Gastgeber konnte von Safety Rodney Jäger aufgenommen und einige Yards zurückgetragen werden. In den anschnließenden Drives beider Teams kamen keine Punkte mehr zustande und so endet das Spiel mit 24:13 für unsere Rebels II, die damit in der Tabelle nicht mehr vom Platz an der Sonne verdrängt werden können.

Stimmen zum Spiel:

Devin Müller (WR): "Wir haben es heute mal wieder spannender gemacht als nötig, doch trotz individueller Fehler bleibt zu sagen, dass Chemnitz natürlich ein starker Gegner war. Ich bin froh, dass das Team mal wieder nach einem Rückstand in der Halbzeit die Ruhe bewahren konnte und seinen Teamspirit gezeigt hat. Jeder einzelne Spieler hat sich den Aufstieg wirklich verdient."

Ben Hermann (QB): "Es war einmal mehr ein umkämpftes und sehr physisches Spiel. Ich hatte jedoch zu keinem Zeitpunkt Zweifel an unserem Sieg. Was uns am Ende durch eine tolle Teamleistung gelungen ist."

Eckhard Rankl (DC): "Wir haben uns für die harte Arbeit der letzten Monate belohnt. Es war zwar ein holpriges Spiel, wir konnten uns im richtigen Moment aber fangen. Es hat sich der unermüdliche Wille unseres Teams gezeigt. Es begeistert uns Coaches immer wieder, wie sich das Team gegenseitig stützt und aushilft, schwächelt die Defense, bläst die Offense zum Angriff und umgekehrt. Ich denke das ist auch unsere größte Stärke. Nun freue ich mich auf die verbleibenden drei Spiele. Aber auch da werden wir uns nicht auf die faule Haut legen."

Rodney Jäger (FS): "Chemnitz ist sehr dominant aufgetreten, wir mussten dann viel aggresiver spielen um das Spiel der Crusaders unterbinden zu können. Und dann ist das Spiel im 3. Quater gekippt mit den Touchdowns und den beiden Turnover der Crusaders."

Fabian Kempchen (WR-Coach): "Mal wieder ein spannendes Spiel mit einem positiven Ende. Ich freue mich sehr für das Team. Es ist wirklich beeindruckend, was diese Mannschaft gemeinsam erreicht hat. Heute genießen wir den Sieg und den Aufstieg in die Regionalliga und feiern die Rebels!"

Rebels II Chemnitz 2015 2Das Team feiert den 1. Tabellenplatz - Foto Hella Timmich

www.berlin-rebels.de