Volleyball: Ein meisterlicher Saisonabschluss

  • Andreas Hilmer

Am Freitagabend ließen die BR Volleys die Meister-Saison 2012/2013 gemeinsam mit ihren Familien, Helfern, Fans, Sponsoren, Partnern und Medienvertretern in der Max-Schmeling-Halle feierlich ausklingen. Traditionell nutzte Manager Kaweh Niroomand die Veranstaltung, um erste Personalentscheidungen für die neue Spielzeit bekannt zu geben.
Ausgelassene Stimmung herrschte unter den zirka 500 Gästen im VIP-Bereich der Max-Schmeling-Halle, als Moderatorin Sarah Beckmann das gesamte BR Volleys Team samt Meisterschale auf das Podium bat, um die letzten Ballwechsel des entscheidenden Finalspiels in Friedrichshafen sowie die emotionalen Momente nach dem verwandelten Matchball noch einmal Revue passieren zu lassen.


In seiner anschließenden Ansprache verwies Manager Kaweh Niroomand auf die großen Erfolge der abgelaufenen Saison: Noch nie kamen so viele Zuschauer zu den Heimspielen im „Volleyballtempel“. Noch nie unterstützten so viele Sponsoren den Hauptstadtclub. Noch nie berichteten die Medien so umfangreich über Volleyball in Berlin. Auch die Vertreter der wichtigsten Partner des Vereins – Andreas Statzkowski (Präsident des Heimatvereins SCC), Hanno Thielmann (Geschäftsführer der Berlin Recycling GmbH) und Anette Weller (Geschäftsführerin der Velomax Hallenbetriebs GmbH) – zeigten sich überaus zufrieden mit dem Saisonverlauf.
Am Freitagabend wurden auch die ersten Personalentscheidungen für die neue Spielzeit 2013/2014 bekannt gegeben, in der die BR Volleys laut Manager Niroomand „weiterhin auf Kontinuität setzen wollen“. Einen Vertrag für die neue Saison hatten bereits Robert Kromm, Scott Touzinsky, Kawika Shoji und Sebastian Kühner. Paul Carroll, Tomas Kmet und Martin Krystof unterschrieben einen neuen Vertrag bis 2015. Mit Aleksandar Spirovski, Roko Sikiric und Felix Fischer wurde bis 2014 verlängert. Mittelblocker Ricardo Galandi wird sich zukünftig auf sein Studium konzentrieren. Außenangreifer Björn Höhne verlässt vorerst den Deutschen Meister, wird aber die Option auf eine Rückkehr erhalten.
Coach Mark Lebedew hatte seinen Kontrakt bereits Anfang des Jahres verlängert. Zudem wird der Australier in diesem Sommer den Trainerstab der deutschen Nationalmannschaft verstärken und Bundestrainer Vital Heynen unterstützen. Lebedew wird erstmals am 13. Mai in Kienbaum zur DVV-Auswahl stoßen. Dort bereiten sich die DVV-Männer zurzeit auf ihre Saison vor, die mit der Weltliga, sowie der EM-Endrunde in Dänemark & Polen (20.-29. September) ihre Höhepunkte hat. Allerdings wird Lebedew aufgrund der Saisonvorbereitung der BR Volleys bei der EM-Endrunde nicht dabei sein können.

Das Internet.TV-Magazin BEST OF FIVE zeigt eine Zusammenfassung der BR Volleys Saisonabschlussfeier

(Quelle: Mitteilung der BERLIN RECYCLING Volleys, der Bundesligamannschaft des SCC BERLIN Volleyball)