BR Volleys: Hammerlos im DVV-Pokal-Viertelfinale

Die Auslosung für das DVV-Pokal-Viertelfinale ergab einen echten Kracher. Am 11. Dezember treffen die BR Volleys auf den Titelverteidiger VfB Friedrichshafen. So kommt es schon in der Runde der letzten acht Teams zur Revanche des Pokalfinals der vergangenen Saison. In der letzten Partie des Achtelfinals gewann am Abend Bundesligist TV Rottenburg beim Zweitligisten VC Bitterfeld-Wolfen mit 3:2.

2014-11-13Das Objekt der Begierde für Berlin und Friedrichshafen: Der DVV-Pokal. Foto: Conny Kurth / DVV

Als letzte Mannschaft erreichte der TV Rottenburg das DVV-Pokal-Viertelfinale. Dem Bundesligisten reichte in Bitterfeld-Wolfen ein hauchdünnes 3:2 zum Einzug in die nächste Runde. Direkt im Anschluss an das Spiel in der Brauereiturnhalle Bitterfeld wurde die nächste Runde ausgelost. Corina Wagner, Geschäftsführerin des Volleyball-Verbandes Sachsen-Anhalt, zog für den 11. Dezember 2014 einen echten Pokalkracher.

So kommt es in der ZF Arena am Bodensee zur Neuauflage des Endspiels der letzten Saison zwischen dem Titelverteidiger VfB Friedrichshafen und dem Deutschen Meister, den BR Volleys. "Das ist natürlich ein echtes Hammerlos und verspricht viel Spannung und jede Menge Emotionen", so BR Volleys Coach Mark Lebedew direkt im Anschluss an die Auslosung.

Die Ergebnisse der Achtelfinalspiele:

TSV Herrsching - BR Volleys 0:3 (25:27, 21:25, 21:25)
TSG Solingen Volleys – VfB Friedrichshafen 0:3 (22:25, 27:29, 23:25)
Oststeinbeker SV – CV Mitteldeutschland 0:3 (9:25, 16:25, 13:25)
SV Fellbach – Cloud&Heat Volley Dresden 2:3 (17:25, 25:21, 23:25, 25:21, 15:17)
TGM Mainz-Gonsenheim – SVG Lüneburg 1:3 (19:25, 28:26, 15:25, 11:25)
Netzhoppers KW-Bestensee – TV Ingersoll Bühl 2:3 (19:25, 25:12, 25:22, 14:25, 10:15)
VSG Coburg/Grub – SWD powervolleys Düren 0:3 (15:25, 15:25, 23:25)
VC Bitterfeld-Wolfen – TV Rottenburg 2:3 (22:25, 25:22, 19:25, 27:25, 7:15)

Die Ansetzungen der Viertelfinalspiele:

VfB Friedrichshafen – BR Volleys
Cloud&Heat Volley Dresden - SVG Lüneburg
SWD powervolleys Düren – CV Mitteldeutschland
TV Ingersoll Bühl – TV Rottenburg

Quelle: BERLIN RECYCLING Volleys