Volleyball: Noch 4 Tage: Ewiges Duell der Erzrivalen

Wie schon in den letzten zwei Jahren kommt es auch im Playoff-Finale 2015 zum Klassiker der Volleyball-Bundesliga: Jede Menge Spannung und große Emotionen sind garantiert, wenn die Dauerrivalen Berlin und Friedrichshafen ab dem kommenden Samstag (18. April um 19.30 Uhr | ZF Arena) um den Deutschen Meistertitel kämpfen.

2015 04 14In den beiden letzten Jahren konnten sich die BR Volleys in den Finalserien gegen Friedrichshafen durchsetzen. Foto: Eckhard Herfet, Berlin

BR Volleys gegen VfB Friedrichshafen: Mit bisher 96 Begegnungen ist es das „Ewige Duell“ der Bundesliga und die anstehende Finalserie im Modus „best of five“ wird mindestens drei weitere spannende, intensive und hochklassige Vergleiche mit sich bringen. Die Gesamt-Statistik sieht den Rekordmeister vom Bodensee klar vorn: 62 Mal verließen die Häfler als Sieger das Parkett, 34 Mal gewannen die Berliner.

In den letzten 17 Jahren (!) kam der Deutsche Meister stets aus Friedrichshafen oder Berlin, allein in 12 dieser Jahre ging die Meisterschale an den Bodensee. Ohnehin ist der VfB Friedrichshafen mit seinen 12 Meistertiteln, 13 Pokalsiegen und einem Champions-League-Triumph seit Mitte der 1990er Jahre der erfolgreichste Klub hierzulande. Aber auch die BR Volleys (zuvor SCC Berlin) können auf eine traditionsreiche Vereinsgeschichte mit 6 Meisterschaften und 3 Pokalerfolgen verweisen.

Ab dem kommenden Samstag treffen beide Mannschaften schon zum achten Mal in einem Meisterschaftsfinale aufeinander. Vier der sieben bisherigen Finals entschied der VfB Friedrichshafen für sich, in den letzten beiden Jahren ging die Meisterschale aber an die BR Volleys.

Nachdem Berlin 2013 die ersten beiden Endspiele gewann, verdarben die Häfler den BR Volleys beim dritten Match eine mögliche Meisterfeier in der erstmals ausverkauften Max-Schmeling-Halle. Und auch im vierten Duell am Bodensee sahen die Gastgeber bis kurz vor Schluss schon wie der sichere Sieger aus. Doch eine spektakuläre Aufholjagd der Berliner begrub alle Meisterträume des VfB und die BR Volleys feierten in der Friedrichshafener ZF-Arena das erfolgreiche Ende ihrer „Mission: Titelverteidigung“.

2014 setzte sich der VfB Friedrichshafen gleich zum Finalauftakt im Berliner „Volleyballtempel“ gegen die Hauptstädter durch, doch Kapitän Scott Touzinsky & Co ließen sich nicht beirren und glichen mit einem Auswärtssieg zum 1:1 aus. Nachdem auch das zweite Heimspiel in Berlin mit 3:1 an die Hausherren ging, nutzten sie die erste Chance, kämpften sich in Friedrichshafen erneut zum Sieg und jubelten am Ende des Tages über den dritten Meisterschaftsgewinn in Folge.

Alle Finaltermine auf einen Blick:

Spiel 1 | Samstag | 18. April 2015 | 19.30 Uhr | ZF Arena
Spiel 2 | Mittwoch | 22. April 2015 | 19.30 Uhr | Max-Schmeling-Halle
Spiel 3 | Sonntag | 26. April 2015 | 15.00 Uhr | ZF Arena
Mögliches Spiel 4 | Donnerstag | 30. April 2015 | 19.30 Uhr | Max-Schmeling-Halle
Mögliches Spiel 5 | Sonntag | 03. Mai 2015 | 15.00 Uhr | ZF Arena


Tickets für alle Finalspiele in Berlin sind im BR Volleys Ticketshop erhältlich.


Statistikmaterial zum "Duell der Giganten":

BERLIN RECYCLING Volleys

Nationale Erfolge
6x Deutscher Meister: 1993, 2003, 2004, 2012, 2013, 2014
3x Deutscher Pokalsieger: 1994, 1996, 2000

Internationale Erfolge
3. Platz CEV-Cup 1999
3. Platz Challenge Cup 2010
3. Platz Champions League 2015

Aktuelles Team
Trainer: Mark Lebedew (AUS) / seit 2010
Kapitän: Scott Touzinsky (USA)
13 Spieler aus 8 Ländern

Saison 2014/2015
Bundesliga:
20 Spiele | 18 Siege | 2 Niederlagen | 58:13 Sätze
Playoffs:
Viertelfinale 3:0 / 3:0 Netzhoppers KW-Bestensee
Halbfinale 3:1 / 3:2 / 3:0 SWD powervolleys Düren
DVV-Pokal:
Achtelfinale 3:0 TSV Herrsching
Viertelfinale 0:3 VfB Friedrichshafen
CEV Champions League:
Spiel um Platz 3 im Final Four 3:2 Skra Belchatow (POL)


VfB Friedrichshafen

Nationale Erfolge
12x Deutscher Meister: 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
13x Deutscher Pokalsieger: 1998, 1999, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2012, 2014, 2015

Internationale Erfolge
2. Platz Champions League 2000
1. Platz Champions League 2007

Aktuelles Team
Trainer: Stelian Moculescu (GER) / seit 1997
Kapitän: Simon Tischer (GER)
15 Spieler aus 9 Ländern

Saison 2014/2015
Bundesliga:
20 Spiele | 18 Siege | 2 Niederlagen | 58:12 Sätze
Playoffs:
Viertelfinale 3:0 / 3:0 CV Mitteldeutschland
Halbfinale: 3:0 / 3:0 / 3:1  gegen SVG Lüneburg
DVV-Pokal:
Achtelfinale 3:0 TSG Solingen Volleys
Viertelfinale 3:0 BR Volleys
Halbfinale: 3:1 TV Ingersoll Bühl
Finale 3:0 SVG Lüneburg
CEV Champions League:
Aus in TOP-12 Runde gegen Asseco Resovia Rzeszow (POL)

Bisherige Finalteilnahmen
BR Volleys – 10mal, davon 6mal gewonnen
VfB Friedrichshafen – 18mal, davon 12mal gewonnen

Bisherige direkte Finalserien
2000 – 3:0 für VfB Friedrichshafen | 3:0 / 3:0 / 3:0
2002 – 3:1 für VfB Friedrichshafen | 2:3 / 3:2 / 3:1 / 3:0
2004 – 3:1 für BR Volleys / SCC Berlin | 2:3 / 3:1 / 3:2 / 3:1
2008 – 3:0 für VfB Friedrichshafen | 3:2 / 3:0 / 3:0
2011 – 3:0 für VfB Friedrichshafen | 3:1 / 3:2 / 3:1
2013 – 3:1 für BR Volleys | 3:1 / 3:1 / 1:3 / 3:2
2014 – 3:1 für BR Volleys | 2:3 / 3:1 / 3:1 / 3:1

Gesamtbilanz aus Sicht der BR Volleys
Insgesamt 96 Duelle in der Bundesliga (inklusive Play-offs)
34 gewonnen, 62 verloren
in Berlin: 23 gewonnen, 24 verloren
in Friedrichshafen: 11 gewonnen, 38 verloren

Quelle: BR Volleys
www.br-volleys.de