• Startseite
  • News
  • Aktuelles
  • Blog
  • BFV-Präsidium beruft Ralph Rose zum Vizepräsidenten für Finanzen

BFV-Präsidium beruft Ralph Rose zum Vizepräsidenten für Finanzen

Ralph RoseDas Präsidium des Berliner Fußball-Verbandes hat am 29. April 2020 drei neue Vizepräsidenten berufen, da der geplante außerordentliche Verbandstag zur Neuwahl der ehrenamtlichen Funktionen am 13. Juni 2020 aufgrund der behördlichen Verfügungslage nicht stattfinden kann.
Darunter auch Ralph Rose vom SCC BERLIN, der seit 27 Jahren Vereinsmitglied ist und seit 2018 dem SCC-Präsidium angehört.


Damit reagiert das Präsidium gleichzeitig auf die Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Berlin und hat den außerordentlichen Verbandstag am 13. Juni 2020 abgesagt. Aus Sicht des Präsidiums duldete die personelle Nachbesetzung der drei vakanten Präsidiumspositionen keinen weiteren Aufschub, so dass das Gremium einstimmig beschloss, die drei Vizepräsidenten gemäß §23 Ziffer 5 Satzung in die Ämter zu berufen. Mit Wirkung zum 1. Mai 2020 übernehmen Ralph Rose (Vizepräsident Finanzen), Sascha Kummer (Vizepräsident Qualifizierung & Soziales) sowie Jan Schlüschen (Vizepräsident Recht) die jeweiligen Funktionen im BFV-Präsidium.

Dazu sagt Bernd Schultz, Präsident des Berliner Fußball-Verbandes: „Es war mein ausdrücklicher Wille, die Berliner Vereine durch direkte Wahl in den Neubesetzungsprozess einzubeziehen. Da jedoch ein außerordentlicher Verbandstag am 13. Juni 2020 nicht mit persönlicher Anwesenheit durchgeführt werden kann, mussten wir als Präsidium den Termin absagen. Gleichzeitig sind wir im Präsidium übereingekommen, die vakanten Positionen satzungsgemäß durch Berufung neu zu besetzen. In der aktuellen Corona-Pandemie hielten es alle Präsidiumsmitglieder für geboten, die vakanten Positionen zeitnah neu zu besetzen. Ich freue mich nunmehr, dass wir die Arbeit im Präsidium in vollzähliger Zusammensetzung erfolgreich meistern können.“

Die Neubesetzung der drei Vizepräsidentenpositionen war notwendig geworden, nachdem im Februar Gerd Liesegang und Jürgen Pufahl von ihren Ämtern zurückgetreten waren. Jürgen Tillack hat nunmehr den Weg für die dreifache Neubesetzung geebnet, indem er zum 30. April 2020 zurückgetreten ist, jedoch für die Einarbeitung seines Nachfolgers weiterhin zur Verfügung steht.

Ralph Rose (Vizepräsident Finanzen) ist 55 Jahre alt und von Beruf Bankkaufmann. Seine ehrenamtliche Vita enthält u.a. folgende Stationen: Präsident des Baseball- und Softballverbandes Berlin/Brandenburg e.V. (inkl. Finanzen), Vorstandsmitglied Internationales und Finanzen der Deutschen Sportjugend im DOSB, stellv. Vorsitzender der Sportjugend Berlin im LSB Berlin (inkl. Finanzen) sowie aktuell Präsidiumsmitglied im SCC BERLIN und beratendes Mitglied im BFV-Jugendausschuss (u.a. AG eFootball). Zu seiner Berufung sagt er: „Ich freue mich sehr und empfinde es als große Ehre, die ehrenamtliche Funktion des Schatzmeisters im mitgliederstärksten Sportverband - hier in unserem schönen Berlin - ausüben und dabei u.a. mit dem guten Team des Finanzausschusses und der Geschäftsstelle zusammen agieren zu dürfen. Wir werden versuchen, den Interessen und Erwartungen der vielfältigen BFV-Anspruchsgruppen, an deren erster Stelle die BFV-Mitgliedsvereine sowie deren Mitgliederinnen und Mitglieder stehen, so weit wie möglich zu entsprechen.“

(Quelle: Website des BFV e.V.)